Sonntag, 15. September 2013

Sonntags im Schloss ...

... arbeite ich am Roman und bereite die Lesung nächsten Dienstag vor (ab 16 h im Schloss!).

Bardo hat mir alles ausgedruckt, jetzt liegt mein erster Roman vor mir. So papiern kenn ich den gar nicht! Dass das alles aus mir heraus kam, von mir, mein Werk ist, kann ich kaum glauben. Ich fühle mich jetzt schon, als hätte ich geboren, wie wird das erst, wenn das Ding dann wirklich mal gebunden vor mir liegt? Das ist doch jetzt vergleichsweise nur ein Ultraschall des "richtigen" Buches.



Hier wieder eine Impression aus dem Schlosshof - das Doping der Schloss-Schreiberin quasi :-)

1 Kommentar:

Charlene Wolff hat gesagt…

Ich finde es auch immer faszinierend, was ich geschrieben habe und wie, wenn ich eins meiner Bücher wieder heraus hole. Ich habe sie alle selber gebunden, da ich sie nicht veröffentlicht habe. Vielleicht werde ich eines Tages bekannt genug,dass sich Verlage für mich interessieren.